Ludwigs
Burg
Festival

Was uns verbindet

Die Geschichte hinter dem Kampagnen-Motiv der Saison 2024

Das neue Saisonmotiv ist laut und einnehmend. Wie eine pulsierende Klangwolke oder Schallwelle umhüllt es das Programm des diesjährigen Festivals. Und wie immer verbirgt sich unter den charakteristischen Farben des neuen Grafikdesigns von Daniel Wiesmann eine weitere Bedeutungsebene. 


Mit der Frage »Was verbindet uns?« lädt Intendant Jochen Sandig dazu ein, das Bild der ersten Aufnahme der menschlichen DNA auf sich wirken zu lassen. Das Röntgenbild gab in den 1950er-Jahren den entscheidenden Anhaltspunkt über den Aufbau der menschlichen DNA. Damit löste die Aufnahme, die unter dem Namen »Photo 51« in die Geschichte einging, ein Rätsel, das der Wissenschaft unter den Nägeln brannte. Das x-förmige Kreuz lässt, um es mit den Worten unseres Intendanten zu sagen, »direkt auf das Geheimnis der Vielfalt des menschlichen Lebens blicken«. So konnte aus dem visuellen Eindruck die helixförmige Architektur des menschlichen Erbguts nachempfunden und schließlich im Modell nachgebaut werden.


Aufgenommen wurde das Bild von der britischen Biochemikerin Rosalind Franklin, einer brillanten Forscherin, die sich vor allem im Bereich der Virusforschung einen Namen machte. Doch das Schicksal meinte es nicht nur gut mit ihr: Zum einen verstarb sie 1958 mit 37 Jahren an Krebs, zum anderen ging der Nobelpreis für die Entdeckung des DNA-Aufbaus wenige Jahre nach ihrem Tod 1962 an ihre Kollegen James Watson und Francis Crick. Dass die Herren ohne die wesentlichen Berechnungen und Messungen ihrer Kollegin aber niemals dahin gekommen wären, blieb unerwähnt. Doch die beiden profitierten davon. Warum? Auf dem Weg zum Ruhm hatten die Männer sich an Franklins Forschung bereichert und sogar die Aufnahme und aktuelle Messungen gestohlen.


Ausführlicheres über die brisante Geschichte können Sie in den folgenden Formaten erfahren:  


Kalenderblatt Deutschlandfunk (Dauer ca. 5 Minuten)

Podcast von Die Zeit Verbrechen: Eine betrogene Frau (Dauer ca. 1 Stunde)

Englischer Dokumentarfilm (Dauer ca. 1 Stunde)



Die DNA als wesentliches Element unseres Daseins verbindet uns Menschen grundlegend. Doch nach welchen Regeln wir unser alltägliches Miteinander gestalten, haben wir selbst in der Hand. Hieran knüpfen wir gedanklich die inhaltlichen Schwerpunkte der Schlossfestspiele 2024: (Mit-) Menschlichkeit und Demokratie. Finden Sie Verknüpfungen im Programm, wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein! 


Bild © Photo 51, King’s College London Archives

Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttlebus zum Konzert auf der Grabkapelle  +++  Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttlebus zum Konzert auf der Grabkapelle  +++  Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttlebus zum Konzert auf der Grabkapelle  +++  Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttlebus zum Konzert auf der Grabkapelle  +++  Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttlebus zum Konzert auf der Grabkapelle  +++  Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttlebus zum Konzert auf der Grabkapelle  +++